Willkommen
Verlagsrundgang
Österreich
II. Halbjahr 2015
I. Halbjahr 2015
II. Halbjahr 2014
I. Halbjahr 2014
II. Halbjahr 2013
I. Haljahr 2013
Verlagsprogramm
Autoreninformationen
Verlagsinformationen
Fachbuchreihen
Technologiemgmt.
Medizinhistorie
Rechtswissenschaften
Medien & Kultur
Strategisches Mgmt.
Better City - Better Life
Online-Shop
Internationales
Vertrieb
Stellenausschreibungen
Juristische Hinweise
>>> Kontakt
Impressum
   
 


Herzlich Willkommen beim WiKu-Wissenschaftsverlag Dr. Stein. Möchten Sie auch Ihr Werk bei uns veröffentlichen? Dann kontaktieren Sie uns gerne für ein individuelles Angebot unter der E-Mail-Adresse lektorat@wiku-verlag.de. Über unser grundlegendes Angebot können Sie sich auch > HIER vorab informieren. Wir freuen uns auf Sie!___________________________________________________________________________________


Band 24 
 
Dr. Sabine Gabber: Verminderte Schuldfähigkeit bei selbstverschuldeter Trunkenheit 
ISBN :  978-3-86553-307-4, Preisinfo: 39,35 Euro. Die Anzahl der Straftaten, die im Zustand der Trunkenheit begangen werden, nimmt ständig zu. Dem Strafrichter obliegt im an-schließenden Strafverfahren die schwierige Pflicht der Beurteilung, ob sich der Umstand der Trunkenheit für den Täter nach dem Gesetzeswortlaut des § 21 Strafgesetzbuch strafmildernd auswirken kann oder ob gerade die selbstverschuldete Trunkenheit keine Berücksichtigung im Strafmaß finden darf, um die Begehung von Straftaten unter Alkoholeinfluss nicht zu „begünstigen“.

Die Frage der strafrechtlichen Behandlung selbstverschuldeter Trunkenheit ist im Hinblick auf das verfassungsrechtliche Prinzip schuldangemessenen Strafens und den Widerstreit zwischen fakultativer Strafmilderung in § 21 StGB, Vollrauschtatbestand in § 323a StGB und dem Rechtsinstitut der actio libera in causa äußerst diffizil und älter als das geltende Strafgesetzbuch. Die vorliegende Arbeit analysiert die strafrechtlichen Handhabung selbstverschul-deter Trunkenheit in Gesetz und Rechtsprechung, wobei besonderes Augenmerk auf die Systematisierung der vorgebrachten Argumente für und wider eine Berücksichtigung im Strafmaß in der neueren Rechtsprechung gelegt wird, um daraus Tendenzen für eine künftige Rechtsprechungsentwicklung abzuleiten.



Band 23 

Dr. Karl Platzer: Weiterbildung als komplexe Rechtsmaterie
ISBN :  978-3-86553-318-0, Preisinfo: 47,35 Euro. Der Autor gibt in dem vorliegenden Buch einen umfas-senden Überblick über die derzeitige rechtliche Struktur des Weiterbildungsbereiches in Österreich. Von beson-derem Interesse ist auch der Blick über die offenen Grenzen und die Darstellung von auftretenden Rechts-problemen. Es ist ein besonderes Anliegen mit diesem Werk ein Kompendium und eine Orientierungshilfe für jene Menschen zu schaffen, die im Bereich der Weiterbildung tätig sind oder diese konsumieren wollen. Was den Konsum von Weiterbildung betrifft, geht der Autor davon aus, dass die Weiterbildung der Menschen nicht nur ein Recht, sondern sogar deren Pflicht ist. 



Band 22 

Dr. Norman Rohde: Die Rechte und Befugnisse des Verletzten im Strafverfahren gegen Jugendliche – unter besonderer Berücksichtigung der opferschutzrechtlichen Änderungen durch das 2. Justizmodernisierungsgesetz
ISBN :  978-3-86553-320-3, Preisinfo: 42,35 Euro. Die Stellung des Verletzten im Strafverfahren wurde in den letzten 30 Jahren erheblich gestärkt. Gleichwohl beschränkte sich die Diskussion um die Rolle des Verletzten im Strafverfahren lange Zeit auf den Erwachsenenbereich und klammerte das Jugendstrafverfahren weitestgehend aus. Erst in den letzten Jahren trat nach und nach auch im Verfahren gegen Jugendliche die Erkenntnis in den Vordergrund, dass es nicht angemessen ist, die rechts- und sozialstaatliche Fürsorge allein dem jugendlichen Delinquenten zu widmen, sondern dass auch die Interessen und Belange des Deliktsopfers zu berück-sichtigen sind. Nach einer Vielzahl rechtspolitischer Aktivitäten mit dem Ziel, die Rechte und Befugnisse des Verletzten im Jugendstrafverfahren zu stärken, trat letztlich am 31. Dezember 2006 das Zweite Gesetz zur Modernisierung der Justiz in Kraft. Die Untersuchung hat sich zur Aufgabe gemacht, die Rechte und Befugnisse des Verletzten im Strafverfahren gegen Jugendliche eingehend zu beleuchten. Dabei wird sich die vorliegende Arbeit, neben der Frage nach der Anwendbarkeit der strafprozessualen Verletztenrechte im Verfahren gegen Jugendliche, schwerpunktmäßig mit den opferschutzrechtlichen Änderungen des Jugendgerichtsgesetzes durch das Zweite Gesetz zur Modernisierung der Justiz auseinandersetzen. 


Band 21 

Dr. Vanessa Reimann, Doping im Arbeitsverhältnis des Berufssportlers
ISBN :  978-3-86553-329-6, Preisinfo: 44,35 Euro. Die Rechtsprobleme und -folgen von Dopingverstößen eines angestellten Berufssportlers gehören zu einem in der Rechtspraxis bislang noch wenig zufriedenstellend gelösten Bereich. Im Sportarbeitsrecht ist insbesondere vor dem Hintergrund der vielschichtigen Besonderheiten in der Beziehung zwischen dem angestellten Sportler, dem Arbeitgeber und den investierenden Sponsoren bislang keine umfassende Untersuchung erfolgt. Die vorliegende Untersuchung soll Lösungsansätze für die sich in der Praxis ergebenden Fallgestaltungen geben. Unter Zugrundelegung der gesicherten arbeitsrechtlichen Erkenntnisse werden die Folgen von Dopingverstößen vom vorvertraglichen Bereich, über das laufende Arbeitsverhältnis bis hin zur Beendigung des Vertragsver-hältnisses untersucht. Anhand von Beispielen werden verschiedene Fallkonstellationen durchleuchtet und praktische Lösungsansätze aufgezeigt. Schließlich entwickelt die Arbeit einen Musterarbeits-vertrag, der dopingspezifische Regelungen enthält.



Band 20 

Dr. Michael Schulte-Schrepping: International Policing II
ISBN :  978-3-86553-254-1, Preisinfo: 29,65 Euro.  This book is designed to complete the lessons together with the first book "International Policing" for an induction course for Detective Training.

The lessons are general lessons and can be used in international peace-keeping-missions when international officers are involved in police training. The legal aspect, mostly different in every mission, has to be attached by the instructors.

These lessons will help to create a comprehensive curriculum.


Band 19 

Dr. Michael Schulte-Schrepping: International Policing
ISBN :  978-3-86553-215-2, Preisinfo: 29,65 Euro. This book is based on the experience in international policing the author gained in several missions from United Nations and OSCE. The provided lessons were found very useful and practical in teaching students on investigations. Included lessons show a flow from basic knowledge about crimes up to the level of basic murder investigations. Table of contents: Foreword, Measurement of Crime, Crimes and Statistic in Kosovo, Stop and Search, Lines of Enquiry, Media and Police Reactions, Physical Injury, Kidnapping, Murder Investigation, Interviewing Children, Interviewing Terrorists, Community Policing, Courtroom, Human Trafficking, Negative Impact on Victims of partnership violence, Practical Exercise, Imprisonment, Missing Persons, Autopsy, Forensic Entomology.


Band 18 

Dr. Anne D. Riewe: Insolvenz im urheberrechtlichen Lizenzvertrag 
ISBN :  978-3-86553-273-2, Preisinfo: 44,35 Euro. Verträge über die Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke haben in der heutigen Medien-gesellschaft eine große wirtschaftliche Bedeutung gewonnen. Gleichzeitig kommen damit auch diese Vertragsverhältnisse in die Gefahr, durch die Insolvenz einer Vertragspartei beeinträchtigt zu werden. Da eine spezielle gesetzliche Regelung für diesen Fall fehlt, stellen sich verschiedene Anwen­dungs- und Auslegungsfragen. 

Die vorliegende Untersuchung zeigt auf, in welcher Weise der Eintritt der Insolvenz einer Vertragspartei die Vertragsabwicklung beeinflusst und welche Handlungsmöglichkeiten den Beteiligten eröffnet sind. Im Mittelpunkt stehen dabei die Frage, ob und mit welchen weiteren Folgen dem Insolvenzverwalter ein Wahlrecht hinsichtlich der Durchführung eines urheberrechtlichen Lizenzvertrages zusteht, und die Wirkung von bereits eingeräumten Nutzungsrechten. Eingegangen wird zudem auch auf die Auswirkungen unterschiedlicher Vertragsgestaltungen und die Grenzen der Gestaltungsfreiheit.

Die Verfasserin gelangt zu dem Ergebnis, dass die bestehende gesetzliche Regelung unter Berück-sichtigung der neueren Rechtsprechung des Bundes-gerichtshofes auch für den urheberrechtlichen Lizenzvertrag angemessene Lösungen ermöglicht.


Band 17 

Dr. Thomas Kresin: Rechtliche Grenzen der Informationsweitergabe im Rahmen der Due Diligence einer Aktiengesellschaft
ISBN :  978-3-86553-278-7, Preisinfo: 36,35 Euro. Im Unternehmens- oder Anteilserwerb ist die Informationsbeschaffung über das Zielunternehmen ein fester Bestandteil des Akquisitionsverfahrens. Als Instrument für die Beschaffung dieser Informationen hat sich in der Praxis des Unternehmenskaufs die Due Diligence als Standard durchgesetzt. Diese aus einem anderen Rechtssystem übernommene und in die deutsche Praxis des Unternehmenskaufs implementierte Due Diligence führt jedoch zu einer Reihe von Rechtsfragen bzw. rechtlichen Problemen für die an der Transaktion beteiligten Parteien, die noch weitgehend ungeklärt sind. Problematisch ist insbesondere der Informationsfluss im Dreieck von Erwerber, Veräußerer und Zielunternehmen. In diesem Buch wird zunächst der Begriff und die Herkunft der Due Diligence sowie das Due Diligence Verfahren in der Praxis vorgestellt. Anschließend werden die in diesem Zusammenhang auftretenden Rechtsfragen erörtert, wobei im Rahmen dieser Untersuchung zentral die Frage nach den rechtlichen Grenzen der Informationsweitergabe durch die Organe des Zielunternehmens untersucht wird. Dabei werden zunächst die gesellschaftsrechtlichen Verschwiegenheitspflichten der Leitungsorgane und die Informationsrechte der Gesellschafter durchleuchtet, weiter werden kapitalmarktrechtliche Probleme und die Insiderregeln im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes untersucht.


Band 16 

Dr. Stefan Stein: Gewaltpräventionsprojekt "Sport gegen Gewalt" im Rheiderland
Evaluationsgutachten
ISBN :  978-3-86553-265-7, Preisinfo: 19,65 Euro.



Band 15 

Dr. Christian A. Koch: Betrug bei der Sportwette
ISBN :  978-3-86553-248-0, Preisinfo: 42,35 Euro. Im Jahre 2005 erlebt die Fußballbundesliga nach dem ersten Bundesligaskandal der Spielsaison 1970-1971 ihre zweite große Krise. Bis dahin blieb der Fußballsport von strafrechtlich relevanten Skandalen verschont. Der Fall beschäftigt nicht nur Fußballfans, denn er ist vom massiven Einschreiten der Strafverfolgungsorgane geprägt. Sportwetten und das Glücksspielstrafrecht erlangten seit Beginn der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts größere Aufmerksamkeit. Der so genannte Bundesligawettskandal vereint zwar beide Materien in sich, allerdings geht es im Hinblick auf die Strafbarkeit der Beteiligten um einen Kerntatbestand des deutschen Vermögensstrafrechts, den Betrug.



Band 14 

Dr. Bettina Röwer: Erscheinungsformen und Zulässigkeit heimlicher Ermittlungen
ISBN :  978-3-86553-244-2, Preisinfo: 49,35 Euro. Die Ermittlungen in der Strafverfolgung beschränken sich schon längst nicht mehr auf das einfache Beobachten und Befragen von Zeugen. Immer weiter drängen sich technische Überwachungsmöglichkeiten in den Vordergrund, die den Konflikt zwischen der Freiheit des Bürgers und dessen Sicherheit zunehmend verschärfen. Nicht nur der Einsatz einzelner Ermittlungsmethoden ist dabei bedenklich. Besonders deren Anhäufung führt die Behörden in den Grenzbereich der Menschenwürde.

Diese Arbeit widmet sich der Frage nach der rechtlichen Zulässigkeit praktizierter Ermittlungsmethoden. Im Vordergrund stehen die Überwachung des Mobilfunks und des Email-Verkehrs sowie der Einsatz technischer Mittel zu Observationszwecken und zur Aufenthaltsermittlung des Beschuldigten wie z.B. der Einsatz GPS-gestützter Technologien, Mauterfassungssysteme und RFID-Techniken. Beleuchtet werden technische Funktionsweisen und die rechtlichen Grenzen der Anwendung.

Schließlich wird der Frage nachgegangen, ob sich mit den aktuellen Reformplänen das Ziel eines „harmonischen Gesamtkonzeptes" erreichen lässt und Unzulänglichkeiten des Gesetzes ausgeräumt werden können.



Band 13 

Dr. Holger Jäckel: Beweisvereinbarungen im Zivilrecht, Wirksamkeit und Wirkungen aus materiell-rechtlicher und prozessualer Sicht
ISBN :  978-3-86553-221-3, Preisinfo: 41,65 Euro. Über sog. „Beweisverträge“ diskutiert die Prozessrechtswissenschaft seit nahezu 100 Jahren, jedoch vielfach in undifferenzierter und terminologisch nicht einheitlicher Weise. Der Autor wählt daher bewusst den neutralen Oberbegriff der „Beweisvereinbarung“ und versteht hierunter alle Absprachen über die Beweisführung und Beweisaufnahme. Ausgangspunkt ist die Figur des Prozessvertrages, der als materiell-rechtliches Geschäft über prozessuale Beziehungen verstanden wird. Dieser „Doppelnatur“ folgt die grundlegende Unterscheidung von Wirksamkeit und Wirkung der Beweisvereinbarung. Zunächst werden allgemeine rechtsgeschäftliche Grundsätze und ihre Anwendung auf Beweisvereinbarungen untersucht. Sodann wird der Frage nachgegangen, inwieweit der Grundsatz der Unmittelbarkeit der Beweisaufnahme der Parteiendisposition unterliegt und in welchem Maße Schiedsgutachtenabreden zulässig und verbindlich sind. Der Kern der Arbeit betrachtet die einzelnen denkbaren Vertragstypen, je nach Anknüpfungspunkt, d.h. der Beweisbedürftigkeit, den Beweismitteln, sowie der Beweiswürdigung und Beweislast. Schließlich widmet sich die Untersuchung den beweiserheblichen Absprachen der Parteien im Bezug auf die Zwangsvollstreckung, insbesondere das Verfahren der Erteilung einer qualifizierten Vollstreckungsklausel.



Band 12 

Dr. Thomas Heinicke: Umweltverfassungsrecht im Grundgesetz und in der Verfassung der Republik Südafrika, Eine vergleichende Betrachtung 
ISBN :  978-3-86553-158-2, Preisinfo: 48,65 Euro. Die südafrikanische Verfassung gilt mit ihren weitreichenden grundrechtlichen Gewährleistungen als eine der fortschrittlichsten Verfassungen der Welt. Als Verfassung der ökologischen Vorreiternation des afrikanischen Kontinents gewährt sie ein Grundrecht auf Umweltschutz, das sowohl den Staat als auch den privaten Umweltnutzer bindet. Demgegenüber verpflichtet das deutsche Grundgesetz, das in vielerlei Hinsicht der südafrikanischen Verfassung als Vorbild diente, alleine den Staat zum Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen. Die weit gefasste deutsche Umweltschutzklausel gilt vielfach als reines Lippenbekenntnis ohne greifbaren Gehalt. In der vorliegenden Untersuchung werden die beiden Ansätze beleuchtet und einander gegenübergestellt. Der Verfasser zeigt auf, dass sich entgegen verbreiteter Auffassung für die deutsche Rechtsordnung weitreichende inhaltliche Vorgaben an den staatlichen Umweltschutz ableiten lassen. Auch finden sich aus dem Zusammenspiel der traditionellen deutschen Grundrechte und der staatlichen Schutzpflichten bedeutsame grundrechtliche Gewährleistungen auf dem Gebiet des Umweltschutzes im geltenden Recht verwirklicht.


Band 11 

Michael Neufang: Die Haftung des Güterbeförderers für Ladungsschäden im Landtransportrecht, Eine Entwicklung
ISBN :  978-3-86553-175-9, Preisinfo: 39,65 Euro. Die Ausgestaltung der transportrechtlichen Haftung wird zu den unübersichtlichsten und schwierigsten Teilgebieten des Handelsrechts gerechnet, da es sich bei diesem Rechtsgebiet schon immer um eine über viele Einzelgesetze verstreute Materie mit unterschiedlichsten Haftungsordnungen handelte. Die in Folge dieser unterschiedlichen Haftungsregelungen bestehende Problematik der Uneineinheitlichkeit und Undurchsichtigkeit sollte sich mit der Einführung des Transportrechtsreformgesetz (TRG) ändern.

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Fragestellung, welche Haftung sich für die Landfrachtführerhaftung historisch begründen lässt bzw. ob sich die Neuregelung des Transportrechts an den Kriterien für eine Rechtsfortentwicklung ausrichtet.



Band 10 

Markus Bratke: Lehrkommentar Logistikrecht
Nationales & internationales Transport- und Lagerprivatrecht samt kurzer Einführung in das deutsch-europäische Genehmigungsrecht im Hinblick auf die EU-Osterweiterung
ISBN :  978-3-86553-139-1, Preisinfo: 32,65 Euro. Dieser Lehrkommentar gibt eine kompetente, kompakte und sehr verständliche aber auch überaus gründliche Einführung in die relevanten Bereiche des Logistikrechts. Die Kommentierung wurde bewußt fallorientiert konzipiert, um dem Leser die Orientierung in der bisweilen recht komplizierten Materie zu erleichtern. Eine der großen Stärken dieses Werkes aus Sicht der Praktiker ist sicherlich die wissenschaftliche Heimat des Autors, der es versteht auch Nichtjuristen gezielt an die rechtlichen Problemstellungen heranzuführen. Dabei werden vielerorts Abbildungen verwendet um die teilweise doch sehr komplexen Bedingungsregeln plastisch zu illustrieren. So eignet sich dieses Buch nicht nur hervorragend für das Selbststudium, sondern ist auch für den gut durchstrukturierten Unterricht ein wichtiges Lehrinstrument.


Band 9 

Dr. Leonhard Mathä: Der Persönlichkeitsschutz im deutschen und österreichischen Medienrecht
ISBN :  978-3-86553-142-1, Preisinfo:  48,65 Euro. Mit 01. Juli 2005 wurde in Österreich eine sehr umfangreiche Novelle zum Medien-gesetz in Kraft gesetzt. Sie brachte neben einer notwendigen Anpassung mancher Bestimmungen hinsichtlich des Mediums „Internet“ auch eine augenscheinliche Stär-kung des Persönlichkeitsschutzes mit sich. Der Entschädigungsrahmen für Verlet-zungen von Persönlichkeitsrechten wurde in erheblicher Art und Weise erhöht. Auch die Rechtsprechung in Deutschland der letzten Jahre lässt diese Tendenz hin-sichtlich möglicher Entschädigungsansprüche des einzelnen gegenüber den diversen Medien erkennen. Die vorliegende Abhandlung widmet sich in einer Art Handbuch der Thematik des Persönlichkeitsschutzes gegenüber Medien in sehr komprimierter Form und ver-sucht, einen Überblick über die doch zahlreich gesetzlich vorgesehenen Möglichkei-ten von Abwehrrechten gegenüber Medien in Österreich wie auch in Deutschland zu bieten.


Band 8 

Dr. Karl Platzer: Rechtliche Grundlagen der Erwachsenenbildung unter besonderer Berücksichtigung von EB-Gesetzen
ISBN:  978-3-86553-153-7, Preisinfo:  36,65 Euro. Die Weiterentwicklung der modernen Industriegesellschaft macht die Aus- und Weiterbildung Erwachsener unabdingbar. Das lebenslange Lernen braucht aber auch eine rechtliche Basis, die die Lernwilligen in ihren Bestrebungen unterstützt, erworbene Qualifikationen entsprechend anerkennt, die Gleichwertigkeit der Geschlechter betont und Steuergelder optimal einsetzt. Die vorliegende Arbeit soll die wichtigsten rechtlichen Regelungen auf europäischer Ebene und in weiterer Folge die Gesetze in Österreich und zum Vergleich in Ungarn, in Südtirol und teilweise in der Bundesrepublik Deutschland im Bereich der Erwachsenenbildung darstellen, unter dem Aspekt, dass nationale Bildungssysteme ihre eigene Geschichte haben. Aber auch die historisch bedingten österreichischen gesetzlichen Rahmenbedingungen müssen zur Diskussion gestellt werden. Gab es bisher ein Recht auf Bildung? Welche Rechtsgrundlagen gibt es im Rahmen der Berufsausbildung und der Berufswahl? In welcher Rechtsform können Bildungsinstitutionen existieren?


Band 7 

Stefan Schmidbauer: Abfindungszahlungen an Führungskräfte aus rechtlicher Sicht und deren Relevanz in KMU
ISBN:  978-3-86553-159-9, Preisinfo:  32,65 Euro. Das vorliegende Buch befasst sich mit dem zunehmend aktueller werdenden Thema der Abfindungszahlungen. Der Autor stellt die enge Verflechtung zwischen betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Aspekten dar, die im Zusammenhang mit Abfindungszahlungen eine Rolle spielen und zeigt Maßnahmen auf, mit denen unternehmerische Zielsetzungen unter Berücksichtigung beider Themenfelder Erfolg versprechend umgesetzt werden können. Unter diesem Blickwinkel wird versucht, Abfindungszahlungen ökonomisch neu zu bewerten.



Band 6 

Dr. Stefan Stein: Feldaktive Kriminalprävention
Theorie, Praxis, Evaluation und Projektmanagement
ISBN:  978-3-86553-065-3, Preisinfo:  24,65 Euro. Dieses Werk präsentiert theoretische Grundlagen und konkrete Projekte der Kriminalprävention, Bewertungs­möglichkeiten sowie Ma­nage­­mentmethoden. Theorie, Praxis und Evaluation werden dabei aufeinander abgestimmt analysiert. In dieser Veröffentlichung wird das „Kommissariat Vorbeugung“ beim „Polizeipräsidium Duisburg“ umfassend dargestellt. Der hohe praxis­bezogene Anteil des Werkes wird durch eine Beschreibung von 150 wirksamen kriminalpräventiven Maßnahmen unterstrichen. Eine ordinale Prognosefunktion zur Wirksamkeitsvorhersage un­ter­­­stützt eine optimale und wirkungs­volle Planung von Präven­tions­pro­jekten.

Durch die Integration von Managementmethoden wird eine innova­tive und kosten­bewusste Arbeits­weise fokussiert. Über 100 Grafiken, mehr als 30 Fotos und 30 Tabellen erleichtern die visuelle Wahrnehmung des Textes und ein umfangreiches Personen- und Sachverzeichnis enthält rund 1000 Stichwörter zum schnellen Auffinden der konkreten Abschnitte. Die in sich abgeschlossenen Kapitel beinhalten eine gute Struktur und eine hohe Rele­vanz für unterschiedliche Zielgruppen.

Praktikern der Kriminal­präven­tion, Studentinnen und Studenten an Fachhochschulen und Universitäten, Wissenschaftlern, Eltern und Sicherheits­verant­wort­lichen aus Staat und Wirtschaft bietet das vielseitige Buch eine umfang­reiche Darstellung des zu­nehmend wichtigen Gebietes der Kriminal­prävention.


Band 5 

Dr. Leonhard Mathä: Der Persönlichkeitsschutz von Politikern unter straf- und medienrechtlichen Gesichtspunkten
Auf Basis der Rechtslage in Österreich
ISBN :  978-3-86553-132-2, Preisinfo:  58,65 Euro.  Die politische Betätigung, die Ausübung eines öffentlichen Mandates, die Wahl in ein Parteigremium als Funktionsträger, sei es auf der einen Seite in einem größeren Zusammenhang gesehen in der Bundes-
oder Landespolitik, sei es auf der anderen Seite aber
auch im besser überschaubaren, kleinen Umfeld vor
Ort, in den kommunalpolitischen Einrichtungen, bedingt
naturgemäß eine erhöhte Präsenz des Politikers
in den einzelnen Medien und Publikationsorganen.
Dass es aber hier immer wieder zur Konfrontation mit
Persönlichkeitsrechten des einzelnen kommen muss,
liegt in der Natur der Sache. Ziel dieser Werkes ist es, einzelne Problembereiche in
diesem Themenfeld aufzubereiten, zu durchleuchten, um schließlich bereits bestehende Lösungswege besser analysieren bzw noch nicht erschlossene Problemfelder einer durchdachten Lösung zuführen zu können. Möge der geneigte Leser über das Gelingen dieser Zielsetzung urteilen!


Band 4 

Dr. Karl Platzer: Standrechtliche Todesurteile im ersten Weltkrieg
ISBN :  978-3-86553-111-7, Preisinfo:  48,85 Euro. 1468 vollstreckte Todesurteile konnten aus den Akten des Kriegsarchivs registriert werden. Mit den Recherchen konnten die Behauptungen einiger Autoren widerlegt werden, die von bis zu 30000 vollstreckten standrechtlichen Todesurteilen berichteten.

Der Anteil der aus dem heutigen Österreich stammenden standrechtlich verurteilten Militärpersonen war sehr gering. Dieses Ergebnis entsprach der Einstellung der deutschösterreichischen Bevölkerung zum Staat, die im Gegensatz zu Teilen der anderen Nationalitäten an dem österreichischen Staatsgedanken festhielt. Das Gros der Hingerichteten stammte nicht aus den urbanen Zentren der Monarchie oder der besetzten Gebiete, sondern aus kleinen Gemeinden. Diese waren neben den Mannschaftssoldaten, Bauern, Handwerker und Arbeiter, also Menschen aus der Unterschicht. Die wirtschaftliche Not dieser Menschen war wohl das Hauptmotiv für die begangenen Straftaten.

Die Masse aller Hingerichteten stammte aus Serbien mindestens 10 Prozent), aus Albanien (mindestens 5 Prozent), aus Russland, aus Hercegowina, aus Montenegro, aus Ungarn und aus Böhmen. Ungefähr 2 Prozent der Hinrichtungen erfolgten in Graz. Der Anteil der exekutierten weiblichen Personen betrug ebenfalls zirka 2 Prozent.


Band 3 

Dr. Bernhard Karning: Rechtliche Aspekte des E-Government in Österreich
ISBN :  978-3-86553-123-0, Preisinfo:  49,65 Euro. E‑Government ist ein Begriff, der in letzter Zeit von verschiedensten Seiten stark beansprucht wird. Der damit gemeinte verstärkte Einsatz von Informations- und Kommuni­kationstechnologien in der öffentlichen Verwaltung bedeutet eine erhöhte Kundenorientierung und verkürzte Bearbeitungs­zeiten. Die Entwicklung von E‑Government-Projekten hängt von technischen, organisatorischen und rechtlichen Faktoren ab. Die Aufgabe des Rechts ist es, die durch die Technik neu gestalteten Möglichkeiten zu regulieren. 
Das vorliegende Werk bietet einen umfassenden Überblick über die rechtlichen Bestimmungen in Bezug auf E‑Government-Projekte der öffentlichen Verwaltung. 

Den Schwerpunkt bilden dann das neu geschaffene E‑Government-Gesetz mit der rechtlichen Ausgestaltung der Bürgerkarte sowie die ebenfalls neu entwickelte nachweisliche elektronische Zustellung nach dem Zustellgesetz. Schließlich werden datenschutzrechtliche Probleme und wichtige Bearbeitungsschritte der öffentlichen Verwaltung wie die Akteneinsicht oder die externe Erledigung (e-Bescheid) aus­führ­lich durchleuchtet. Das Werk ist die wissenschaftlich umfassendste und aktuellste Darstellung der rechtlichen Aspekte des E‑Government in Österreich.

Die Entstehung der Arbeit basiert auf zahlreichen Diskussionen im Rahmen des Arbeitskreises Recht des Forums e|Gov der Österreichischen Computergesellschaft, deren stellvertretender Leiter der Autor ist. Es werden daher insbesondere Fragestellungen, die derzeit auf nationalen und internationalen Konferenzen diskutiert werden, behandelt.

Durch die konkrete Bezugnahme auf Projekte wie die Implementierung des Elektronischen Aktes (ELAK) und die Umsetzung von Online-Verfahren in der öffentlichen Verwaltung ist das Werk für alle, die sich mit E‑Government-Lösungen beschäftigen, empfehlenswert. Die interdisziplinäre Behandlung der Thematik macht es nicht nur für Juristen gut lesbar.


Band 2 

Dr. Katharina Saar: Die Entdeckung und Definition von Umweltdelikten durch die Polizei in den neuen Bundesländern - eine empirische Untersuchung
ISBN :  978-3-936749-40-3, Preisinfo:  42,85 Euro. Die Untersuchung von Katharina Saar ist die erste Studie zur Umweltkriminalität in den neuen Bundesländern für die Zeit nach der Wende. Durch die Analyse der Statistiken der ein­zelnen Länder auf der einen Seite aber vor allem durch die mündliche und schriftliche Be­fragung der mit der Umweltstrafverfolgung unmittel­bar betrauten Sachbearbeiter der Polizei auf der anderen Seite deckt sie die maßgeblichen Fak­to­ren für den unterschiedlichen Anstieg der nach außen hervortretenden Umweltkriminali­tät in den neuen Bundesländern auf, zeigt Schwachstellen auf und gibt Anregungen für Ver­bes­serungen.  



Band 1 

Dr. Jürgen Riehl: Prozesskosten und die Inanspruchnahme der Rechtspflege
Eine ökonomische Analyse des Rechtsverhaltens
ISBN :  978-3-936749-59-5, Preisinfo:  39,90 Euro. Das Werk profitiert von einem umfangreichen Forschungsprojekt über die Bedeutung der Rechtsschutzversicherung für die Inanspruchnahme der Rechtspflegeorgane.

Zahlreiche Personen und Institutionen haben wesentlichen Anteil am Gelingen der Arbeit, insbesondere das Bundesjustizministerium, das diese Studie über die Rechtsschutzversicherung initiiert und nach Kräften unterstützt hat.