Willkommen
Verlagsrundgang
Österreich
II. Halbjahr 2015
I. Halbjahr 2015
II. Halbjahr 2014
I. Halbjahr 2014
II. Halbjahr 2013
I. Haljahr 2013
Verlagsprogramm
Neu II / 2012
Neu I / 2012
Winter 2011/2012
3. Quartal 2011
2. Quartal 2011
1. Quartal 2011
4. Quartal 2010
2. Quartal 2010
1. Quartal 2010
4. Quartal 2009
3. Quartal 2009
2. Quartal 2009
1. Quartal 2009
4. Quartal 2008
3. Quartal 2008
2. Quartal 2008
1. Quartal 2008
4. Quartal 2007
3. Quartal 2007
2. Quartal 2007
1. Quartal 2007
4. Quartal 2006
3. Quartal 2006
2. Quartal 2006
Bis 2005 A-F
Bis 2005 G-K
Bis 2005 L-R
Bis 2005 S-Z
Kaleidoskop
Autoreninformationen
Verlagsinformationen
Fachbuchreihen
Online-Shop
Internationales
Vertrieb
Stellenausschreibungen
Juristische Hinweise
>>> Kontakt
Impressum
   
 



___________________________________________________________________________________

Dr. Dr. Wilhelm Bringmann: Auf der Spur des Gattopardo: Historische Fakten und Hintergründe zu Giuseppe Tomasi di Lampedusas Roman "Der Leopard". ISBN 978-3-86553-301-2. Millionen Menschen in aller Welt haben den Roman „Il Gattopardo“ von Giuseppe Tomasi di Lampedusa in 30 Sprachen gelesen. Millionen Menschen haben die kongeniale Verfilmung von Luchino Visconti gesehen, die bis heute mehrmals im Jahr im deutschen Fernsehen wiederholt wird. Das bessere Verständnis des Romans setzt allerdings Kenntnisse der italienischen und sizilianischen Geschichte voraus. Über sein Werk schrieb der Autor am 31.3.1956 an einen Freund: „Das Buch ist voller Ironie, bitter und nicht ohne Bösartigkeit. Man muss es mit großer Aufmerksamkeit lesen, weil jedes Wort wohlerwogen ist und jede Episode einen verborgenen Hintersinn hat. Alle kommen schlecht weg dabei, der Fürst und sein unternehmenslustiger Neffe, die Anhänger der Bourbonen und die Liberalen, und vor allem das Sizilien des Jahres 1860.“ Hier wird dem deutschsprachigen Leser, der mehr über den Roman „Der Leopard“ und seinen realen Hintergrund wissen möchte, aber die italienische Sekundärliteratur und zeitgenössische Quellen nicht heranziehen kann, ein Einblick in die historischen Bezüge und Zusammenhänge gegeben und das Leben und die Zeit des realen „Gattopardo“ beschrieben, der Vorbild für die Romanfigur war.

Bestellbar bei vertrieb@wiku-verlag.de und vielen weiteren Anbietern. 



Susanne Finsch: Die Bedeutung der Beatles im Wandel der Zeiten von 40 Jahren Popmusik. ISBN: 978-3-86553-270-1. Paperback ca. 180 S. - 21,0 x 14,8 cm . Preis: 19,35 Euro. Fachbuchreihe Medien und Kultur Band 9.  (Herausgegeben von Tabea Jerrentrup, M.A.).  Die Anzahl an veröffentlichten Büchern über die erfolgreichste Band aller Zeiten ist unfassbar. Zu fast allen Beatles-relevanten Themenbereichen gibt es unzählige veröffentlichte Biographien, Theorien, Mutmaßungen, Sammlungen, Interviews und Informationen. Wozu braucht die Welt noch ein weiteres Buch über die Beatles? Die vorliegende Publikation basiert auf einer Staats-examensarbeit der Lehramtsanwärterin und Musikerin Susanne Finsch, die nur mit wenigen Korrekturen und Ergänzungen veröffentlicht wird. Sie beschäftigt sich mit jenem Phänomen, das die Beatles im Jahr 1963 unter dem Namen „Beatlemania“ auslösten und das heute in veränderter Form wie selbstverständlich in unsere Gesellschaft integriert zu sein scheint.

Erste Auflage nicht mehr verfügbar - zweite Auflage erscheint II. Quartal / 2009.



Dr. Marcus Denk: Zerstörung als Chance? Städtebauliche Konzepte, Leitlinien und Projekte in WIEN 1945-58. ISBN 978-3-86553-274-9. Preis: 44,35 Euro. Wie die Folgejahre vorhergehender Zäsuren, so hatte auch die Zeit nach 1945 einen deutlichen Einfluss auf die bauliche Struktur der Stadt. Durch Zerstörungen und Wiederaufbau wurde der ständige Prozess der Veränderung, in der sich die Stadt befindet, beschleunigt. In dieser Phase zwischen 1945 und 1958 dominierte eine primäre Orientierung an quantitativen und zweckgerechten Kriterien. Nach der Zäsur war die Gestaltung der neuen Umgebung, in der sich heute diese Kriterien ausmachen lassen, zentrales Thema der Städtebauer.
Bis in die Gegenwart spüren wir die „Weichenstellungen“ der frühen Nach-kriegsjahre in vielen Bereichen, die auf bestimmten Stadtplanungskonzeptionen beruhten.

 
Im Falle der vorliegenden Arbeit geht es um die Untersuchung der städte-baulichen Entwicklung der Stadt Wien aufgrund der Zäsur am Ende des Zweiten Weltkrieges. Die Dissertation bietet einen Überblick über die städtebauliche Situation Wiens des Jahres 1945 und die daran anschließenden Maßnahmen. Im Zentrum der Untersuchung steht der Einfluss der Zäsur auf die städtebauliche Entwicklung der Stadt. Vorwiegendes Interesse gilt Aspekten der Veränderung des Stadtraumes: Inwiefern änderte sich die Stadt in ihren Entwicklungslinien, inwiefern wollte sie ihre Strukturen bewahren und inwieweit konnten überkommene städtebauliche Strukturen in der Folge der Zäsur durch neue ersetzt werden? Wurden Chancen erkannt und ergriffen? Einen Schwerpunkt des Forschungsinteresses bildet die Frage, inwiefern Konzepte im Wiederaufbau verfolgt wurden. Grundsätzlich dient dafür eine Analyse von Bauprojekten, die mit den theoretischen städtebaulichen Leitbildern und formulierten Zielen verglichen werden.

Bestellbar bei vertrieb@wiku-verlag.de und vielen weiteren Anbietern. 


Dr. Völk, Philipp: Zur Gläubigerrangfolge bei souveränen Schuldnern. Preis: 42,35 Euro. ISBN 978-3-86553-293-0. Staatsbankrotte geschehen häufiger, als man denkt. Es hat sie schon zu vorchristlichen Zeiten gegeben, selbst große Reiche wie das römische Imperium oder das spanische Weltreich blieben von ihnen nicht verschont. Staatsbankrotte entschieden Kriege, hatten große politische Auswirkungen und spielten eine wichtige Rolle bei der Legitimierung der Demokratie gegen Monarchie und Autoritarismus. 

Staatsbankrotte verhindern in der Regel nicht, dass der betreffende Staat innerhalb kurzer Zeit neue Kredite erhält, während insolvente Privatpersonen oder Unternehmen in der Regel für lange Zeit von allen weiteren Krediten abgeschnitten werden. Welche Eigenschaften von Staaten sind dafür verantwortlich?

 

Staaten, auch souveräne Schuldner genannt, können - anders als alle anderen Schuldner - die Rangfolge ihrer Gläubiger festlegen. Somit sind sie innerhalb bestimmter Grenzen in der Lage zu steuern, wer welche Zahlungen erhält. Die möglichen Folgen daraus sind die Bevorzugung einzelner Gläubiger aber auch eine Kreditaufnahme über die Rückzahlungsfähigkeit des Staates hinaus.  

Aus der Theorie sind aufgrund dieser Konstellation im Bankrottfall langwierige Verhandlungen und Kämpfe zwischen den Gläubigern um die vom souveränen Schuldner zu leistenden Zahlungen zu erwarten. Die Realität zeigt aber, dass die Gläubigerrangfolge über die letzten Jahrzehnte hinweg weitgehend stabil war. Grund für diese Stabilität ist ein Mechanismus, deren tragende Elemente der Pariser Club und der IWF sind.

Es ist zu erwarten, dass die sich gegenwärtig vollziehende Veränderung der weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen diesen Mechanismus beeinträchtigt werden wird, sofern nicht wesentliche institutionelle Reformen erfolgen, die unter dem Oberbegriff der "Neuen internationalen Finanzarchitektur" stehen.

Bestellbar bei vertrieb@wiku-verlag.de und vielen weiteren Anbietern. 


Schwankl, Matthias: M & A in der deutschen Brauwirtschaft aus strategischer Perspektive. ISBN 978-3-86553-294-7. Preis: 32,35 Euro. Fachbuchreihe Strategisches Management Band 4 (Herausgegeben von Dr. Stefan Hüsig). Matthias Schwankl: Studium der Betriebswirtschaftslehre (Dipl. Kfm) sowie Geographie (Dipl. Geogr.) an der Universität Regensburg. Im Rahmen seiner beiden Diplomarbeiten behandelte er die Themen „Konzentration im deutschen Brauwesen (Fokus auf das Brauereisterben)” und „M&A in der deutschen Brauwirtschaft aus strategischer Perspektive“. An den Lehrstühlen Innovations- und Technologiemanagement: Prof. Dr. Michael Dowling sowie Wirtschafts- und Sozialgeographie: Prof. Dr. Kurt Klein. 

Inhalt : Gegen Ende der 1990er Jahre haben zahlreiche M&A Aktivitäten von Brauereiunternehmen die deutsche Brauwirtschaft verändert. Seit 2001 herrscht eine regelrechte Übernahmewelle, die die Wettbewerbssituation entscheidend umgestaltete. Die ausländischen Brauriesen Heineken, Interbrew (InBev) und Carlsberg drangen im Rahmen ihrer internationalen Expansionsstrategien in den deutschen Biermarkt ein, indem sie größere deutsche Brauunternehmen aufkauften. Auch deutsche Braugruppen intensivierten ihre M&A Aktivitäten, um im Wettbewerb bestehen zu können. Als Hauptmotive für M&A sind das Streben nach Größe und gesteigerte Marktmacht zu nennen. Durch Economies of Scale and Scope sollen Kostenvorteile und Synergiepotenziale erreicht werden.

Das Ziel dieser Arbeit ist es, die M&A Aktivitäten in Deutschland darzustellen und deren Motive aufzuzeigen. Dabei wird das M&A Geschehen auf Grundlage einer Branchenanalyse nach Porter analysiert. Abschließend werden Handlungsempfehlungen abgeleitet und in einem Fazit wird auf künftige Problemfelder der deutschen Brauwirtschaft hingewiesen.

Bestellbar bei vertrieb@wiku-verlag.de und vielen weiteren Anbietern. 



Dr. Birnbacher, Judith: Isolierung und Charakterisierung von Sekundärmetaboliten aus Asco- und Basidiomyceten. ISBN 978-3-86553-298-5. Preis: 42,35 Euro. Die Suche nach neuen Wirkstoffen und Leitstrukturen für den Einsatz im pharmazeutischen oder agrarwirtschaftlichen Sektor nimmt heutzutage einen hohen Stellenwert ein. Aufgrund steigender Resistenzen gegenüber den aktuellen Antibiotika, toxischer Nebenwirkungen bereits zugelassener Medikamente und dem Auftreten neuer Krankheitserreger ist die Suche nach neuen Wirkstoffen mit verbesserter Applikationsform, Verträglichkeit und Wirksamkeit unumgänglich.

Ihre enorme Artenvielfalt, verbunden mit den unterschiedlichen Überlebensstrategien, ihre Vielgestaltigkeit und die Besiedlung der verschiedenen Lebensräume machen Pilze als Lieferanten neuer Sekundärmetabolite zu einer reichhaltigen Quelle. Daher wurde im Rahmen dieser Arbeit die Produktion von Sekundärmetaboliten aus verschiedenen Pilzen untersucht.

Aus dem Ascomyceten Nectria galligena und den Basidiomyceten Xylobolus frustulatus, Clitocybe sp., Creolophus cirrhatus und Pleurocybella porrigens konnten insgesamt 20 Verbindungen als Reinsubstanzen isoliert und charakterisiert werden. Bei neun dieser Verbindungen handelt es sich um neue Sekundärmetabolite mit unterschiedlichen antifungischen, antimikrobiellen oder zytotoxischen Eigenschaften. 

Bestellbar bei vertrieb@wiku-verlag.de und vielen weiteren Anbietern. 



Christina Stelzer: Werbung als Spiegel der Kultur. Fachbuchreihe Medien und Kultur Band 11. ISBN 978-3-86553-280-0, Preis: 29,35 Euro. Das Buch „Werbung als Spiegel von Kultur“ zeigt anhand von Beispielen aus Deutschland und Russland, dass kulturelle Unterschiede einen starken Einfluss auf Gestaltung und Wahrnehmung von Werbung haben. Die Anwendung kultureller Analysen auf die Werbung liefert nicht nur plausible Erklärungen, sondern scheint dringend notwendig und sogar entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg von interkulturellen Kampagnen. Das Buch erläutert, wie Kulturtheorie in der Werbepraxis Anwendung finden könnte und regt zur systematischen Berücksichtigung kultureller Unterschiede bei der adaptiven Gestaltung von Markenauftritten und Werbekampagnen an. Schlagworte: Internationale Werbung, Werbung und Kultur, Interkulturelle Kommunikation, Kulturelle Unterschiede, Printanzeigen, Hofstede, Deutsche Kultur,
Russische Kultur, Hofstede, E.T. Hall – Raum Zeit Kontext

Bestellbar bei vertrieb@wiku-verlag.de und vielen weiteren Anbietern. 




Fritzen, Tanja: Sprachbewusstsein und Sprachgebrauch von Dialektsprechern am Beispiel der Gemeinde Annaberg im Salzburger Land. ISBN 978-3-86553-297-8. Fachbuchreihe Medien und Kultur Band 13. Preis: 29,80 Euro. Die vorliegende empirische Arbeit untersucht das Sprachbewusstsein und den Sprachgebrauch von Dialektsprechern hinsichtlich der Verwendung der sprachlichen Varietäten Mundart und Hochdeutsch.
Die Ergebnisse beruhen auf der Selbsteinschätzung der Sprecher und einer subjektiven Beschreibung ihres alltäglichen Sprachgebrauchs. Grundlegend für das aktuelle Sprachverhalten einer Person ist ihre Sprachsozialisation. Die Befragten beschreiben deshalb zuerst jene Phasen und Faktoren des sprachlichen Lebenslaufs, die prägend für ihr Sprachverhalten und die Bewertung von Dialekt und Standardsprache waren. Anschließend steht die Varietätenwahl und die Variabilität des Sprachgebrauchs im Mittelpunkt: Welchen Sprachgestus verwendet der jeweilige Sprecher in welchem Lebensbereich, in welchen Alltagssituationen und mit welchen Gesprächspartnern? Wann spricht er Mundart, wann Hochdeutsch? Zudem werden in der Arbeit einige grammatische Merkmale des lokalen südmittelbairischen Dialekts betrachtet.

Bestellbar bei vertrieb@wiku-verlag.de und vielen weiteren Anbietern. 


Lothaller, Harald: Printmedien und Persuasion. Zur Wirkung von Quellenglaubwürdigkeit und Argumentationsstärke bei Personen mit unterschiedlicher individueller Dogmatismus-Ausprägung. ISBN 978-3-86553-299-2. Fachbuchreihe Medien und Kultur Band 14. Preis: 35,35 Euro. Harald Lothallerist derzeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz zuständig für Statistik, Berichtswesen und Datenanalysen/DataWareHouse. Außerdem ist er selbst-ständig tätig mit den Schwerpunkten Markt- und Meinungsforschung, Evaluierung und Datenauswertung sowie Lehrbeauftragter für Sozialpsychologie an der Karl-Franzens-Universität Graz bzw. für Wissenschaftliches Arbeiten an der Fachhochschule Joanneum Graz und am Interuniversitären Kolleg Graz / Schloss Seggau. „Printmedien und Persuasion“ geht der Frage nach, ob Rezipienten von Zeitungsartikeln durch diese in ihren Einstellungen und Gedanken beeinflusst werden. Als mögliche Einflussfaktoren werden die Quelle – also die Tageszeitung – hinsichtlich der ihr zu-geschriebenen „Qualität“ sowie die Stärke der Argumentation des Textes des Zeitungsartikels ange-nommen. Außerdem wird der Einfluss der individuellen Ausprägung der Persönlichkeitsvariable „Dogmatismus“ der Rezipienten mitberücksichtigt. Zu diesem Zweck wurde die in dieser Arbeit detailliert dargestellte Untersuchung durchgeführt. Weitere mögliche Modifikatoren wie Alter, Bildung, Einstellung zur dargebotenen Tageszeitung und Zeitungsleseverhalten wurden im Rahmen der Unter-suchung ebenfalls berücksichtigt.

Bestellbar bei vertrieb@wiku-verlag.de und vielen weiteren Anbietern. 




Thomas Kresin: Rechtliche Grenzen der Informationsweitergabe im Rahmen der Due Diligence einer Aktiengesellschaft. ISBN 978-3-86553-278-7. Preis 36,35 Euro. Im Unternehmens- oder Anteilserwerb ist die Informationsbeschaffung über das Zielunternehmen ein fester Bestandteil des Akquisitionsverfahrens. Als Instrument für die Beschaffung dieser Informationen hat sich in der Praxis des Unternehmenskaufs die Due Diligence als Standard durchgesetzt. Diese aus einem anderen Rechtssystem übernommene und in die deutsche Praxis des Unternehmenskaufs implementierte Due Diligence führt jedoch zu einer Reihe von Rechtsfragen bzw. rechtlichen Problemen für die an der Transaktion beteiligten Parteien, die noch weitgehend ungeklärt sind. Problematisch ist insbesondere der Informationsfluss im Dreieck von Erwerber, Veräußerer und Zielunternehmen. In diesem Buch wird zunächst der Begriff und die Herkunft der Due Diligence sowie das Due Diligence Verfahren in der Praxis vorgestellt. Anschließend werden die in diesem Zusammenhang auftretenden Rechtsfragen erörtert, wobei im Rahmen dieser Untersuchung zentral die Frage nach den rechtlichen Grenzen der Informationsweitergabe durch die Organe des Zielunternehmens untersucht wird. Dabei werden zunächst die gesellschaftsrechtlichen Verschwiegenheitspflichten der Leitungsorgane und die Informationsrechte der Gesellschafter durchleuchtet, weiter werden kapitalmarktrechtliche Probleme und die Insiderregeln im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes untersucht.

Bestellbar bei vertrieb@wiku-verlag.de und vielen weiteren Anbietern. 




Schulte-Schrepping, Michael: Vom Kosovo nach Bangladesh. ISBN 978-3-86553-291-6. Preis: 29,65 Euro. Der Autor beschreibt in diesem Buch seine berufliche Tätigkeit und sein Privatleben im Ausland. Michael Schulte-Schrepping war für die Vereinten Nationen in Bangladesh als Spezialist für Investigations, Operations and Prosecution im Rahmen des Police-Reform-Programme tätig. Viele Leser stellen sich die Arbeit im Ausland als Abenteuer vor oder haben im Hinterkopf, die internationalen Mitarbeiter machen sich ein feines Leben. Der Autor stellt in diesem Buch aber auch mal die widrigen Umstände eines Lebens im Ausland und die Schwierigkeiten dar, sowohl dienstlich als auch privat. Auch Vergleiche mit seinen anderen Arbeitsstellen im Ausland werden gezogen. Sehr viele Informationen können für Neueinsteiger wertvoll sein da auch Tipps und Hinweise gegeben werden.

Bestellbar bei vertrieb@wiku-verlag.de und vielen weiteren Anbietern. 


___________________________________________________________________________________

Für die wissenschaftliche Seite des Lebens: www.wiku-verlag.de und für die musikalische Seite des Lebens: Suzie Kerstgens und ihre Band KLEE.
___________________________________________________________________________________